NSA manipuliert Router beim Export aus den USA

Wie geht die NSA vor?

In den parallel zum Buch veröffentlichten Dokumenten wird von einem NSA-Manager beschrieben, wie die für solcherlei Manipulationen zuständige "Tailored Access Operations (TAO)" des Geheimdiensts dabei vorgeht. Hardwarelieferungen an "Zielpersonen"  werden von dem Geheimdienst noch in den USA abgefangen und an einen geheimen Ort umgeleitet. Dort wird dann die Firmware von Routern oder Servern so manipuliert, dass sie dem Geheimdienst jederzeit den Zugriff von außen ermöglicht

Was sagen die Hersteller?

Der Netzwerkausrüster Cisco wehrt sich gegen "übertriebene" Aktionen der US-Regierung. Es sei nicht hinnehmbar, dass Geräte beim Transport abgefangen und manipuliert würden. Sicherheitslücken müssten in der Regel sofort gemeldet werden. Der US-Netzwerkausrüster Cisco fordert von Regierungen weltweit einen Verzicht auf die Manipulation ausgelieferter Internet-Hardware.

Was machen wir?

Unsere IT initialisiert alle gekauften Geräte neu und spielt eigene IOS Images auf die Geräte. Damit kann zwar eine Manipulation nicht vollständig ausgeschlossen werden aber nahezu. 

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wir verwenden keine Cookies um Ihr Surfverhalten zu analysieren. Weitere Informationen in unseren Datenschutzvereinbarungen. Weiterlesen …